* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Vitamine
     Leben
     Beauty
     Ernährung
     Sport

* Letztes Feedback
   11.07.14 15:20
    Genau genommen gibt es z
   17.07.14 09:59
    Das wusste ich gar nicht
   20.10.14 21:29
    Very informative blog po






verschiedene Stoffewchseltypen

Viel zu oft hab ich mich gefragt wie es nur sein kann, dass es Menschen gibt die anscheinend alles essen koennen und trotzdem nicht zunehmen und wieso ich selbst nicht abnehme trotz reduzierter Kalorienaufnahme. Nach täglicher Recherche kann ich schon mal folgendes sagen: diese scheinbar von Natur aus duennen Menschen essen gar nicht so viel. Es sieht zwar so aus, weil man sie oft mit ungesunden Lebensmitteln sieht und sie teilweise auch viel davon essen. Aber habt ihr schon mal so einen Menschen taeglich fuer ein paar Tage begleitet? Es gibt bei denen naehmlich auch Tage wo sie kaum was essen oder mal den ganzen Tag nix essen und sich dann Abends nen Doener reinknallen. Mein Ex-Freund war so ein Typ und meinte doch echt dass er das essen teilweise einfach vergisst. Jemand wie ich konnte sich das ueberhaupt nicht vorstellen. Bis ich dann folgendes gelesen hab: es gibt drei Stoffwechseltypen. Den Kohlenhydrat-Typ, den Misch-Typ und den Eiweiß-Typ. Ich z.B. bin der Eiweißtyp. Ein Hauptteil der Uebergewichtigen sind dies uebrigens auch -.- Wir reagieren naehmlich sehr empfindlich auf Kohlenhydrate. Es heißt dass wir schneller verdauen als die anderen Stoffwechseltypen und deshalb haben wir auch so oft Hunger. Kohlenhydrate allerdings verstoffwechselt der Koerper sowieso schon schneller als alles Andere. Also sind Heißhungerattacken vorprogrammiert. Eiweiß und Fett dagegen ist fuer den Koerper etwas schwieriger zu verdauen, womit wir dann folglich laenger satt bleiben. Dass so viele Eiweißtypen uebergewichtig sind, haengt damit zusammen dass sie diese Fakten nunmal einfach nicht wissen und zu den Mahlzeiten fleißig Kartoffeln, Weißbrot, Nudeln usw. essen. Selbst wenn sie ihre Kalorienzufuhr drosseln, wuerden sie eine Dieat vermutlich nicht lange durchhalten bzw. nach einer bestimmten Zeit nicht mehr abnehmen. Würden sie aber die Kohlenhydrate weglassen, koennten sie zu ihrem Ziel kommen. Dies heißt allerdings nicht dass man automatisch abnimmt wenn man nur noch Eiweiß und Fett zu sich nimmt. Die Kalorienzufuhr muss dafuer schon im Defizit sein. Es bedeutet lediglich dass der Stoffwechsel dadurch nicht einschlaeft, man dadurch ein eventuelles Plateau besiegen kann und vorallem dass man nicht mit staendigem Hunger rumlaeuft. Kohlenhydrattypen sind ganz anders gestrickt. Deren Koerper kann mit Kohlenhydraten ganz anders umgehen als bei uns. Er verarbeitet sie nicht all zu schnell und der Blutzucker schießt nicht sofort in die Hoehe. Außerdem sieht es in deren Kopf auch ganz anders aus. Sie sind leistungsorientierter und sehen das essen als nicht ganz so wichtig wie die Eiweißtypen. Somit kann es bei ihnen wirklich dazu kommen dass sie das essen mal vergessen. Fakt ist jedenfalls eins: um Gewicht abzunehmen bzw. zu halten ist und bleibt die Kalorienbilanz von Bedeutung. Nur das durchhalten einer Diaet ist immer das Problem der Sache. Deshalb kommt es auch darauf an was man isst. Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen damit etwas helfen Eure Carmen
17.7.14 10:51
 
Letzte Einträge: Die große Liebe?!


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung